< 1. Spieltag Damen BK 2018/19

27.11.2018 21:26
Kategorie: Spielberichte, Damen I
Von: Maria G.

2. Spieltag Damen BK 2018/19


Hallo TuR-Fans

Am 25.11.2018 stand nun endlich unser erster Heimspieltag an. Diesen haben wir bereits am Samstag mit der ersten Glühwein-Session als Mannschaftsabend eingeleitet. Voll motiviert, standen wir dann Sonntag 8:15 Uhr in unserer Halle zum Aufbau parat und wollten natürlich an unseren ersten erfolgreichen Spieltag anknüpfen. Unser erster Gegner des Tages, waren die Damen von ESV Lok Pirna. Bereits nach wenigen Spielminuten führten wir mit 1:7 und Pirna musste ihre erste Auszeit nehmen. Beflügelt von dieser komfortablen Führung, ließen wir unser eigenes Spiel etwas schleifen und Pirna kam langsam ins Spiel. Durch eine starke Aufgabenserie unserer Gegner war dann unser Coach Pätrick gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Kurze Ansage, zurück aufs Feld und schon läufts wieder. Unsere Annahme war wieder stabiler, Maria verteilte die Bälle munter und unsere Angreifer versenkten die Zuspiele im gegnerischen Feld! Noch etwas gehemmt spielten wir unser Spiel runter und gewannen dieses halbwegs souverän mit 25:20! Zum zweiten Satz ist eigentlich nicht viel zu sagen. Wir glänzten nicht nur mit guten Aufschlägen und Monster-Blocks sondern auch mit spektakulären Abwehraktionen. Es klappte eigentlich alles. Annahme-Zuspiel-Angriff. So einfach kann Volleyball sein. Pirna konnte uns kaum stoppen bzw. uns unter Druck setzen und somit ging dieser Satz in 16 Minuten mit 25:11 an uns! Euphorisch vom 2. überragenden Satz starten wir in den dritten. Ziel war, an die Leistung des vorigen Satzes anzuknüpfen. Mit viel Spaß und guter Stimmung spielten wir unser Spiel. Jedoch mit angezogener Handbremse. Pirna spielte wieder mutiger und brachte einige gute Angriffe in unser Feld. Beim Stand von 10:19 für uns musste eine Auszeit bei unserem Gegner her. Zurück auf dem Feld wollte einfach nichts mehr klappen. So verkürzte Pirna auf 15:19. Pätrick nahm seine Auszeit um uns noch einmal klar zu machen, dass das Spiel noch nicht gewonnen ist. Konzentriert und voller Motivation ging es zurück aufs Feld um die letzten Punkte zu machen. Gesagt getan. Auch wenn wir nicht mehr die 100% von Satz 2. aufs Parkett zauberten reichte es und wir beendeten den Satz mit 25:20!

Das Zweite Spiel des Spieltages verlief - Achtung Spoiler - ebenfalls sehr positiv für uns. Es ging gegen den TSV Frohsinn Seifersdorf, die erstmal mit beeindruckender Mannschaftsstärke aufgelaufen sind, im ersten Satz dann allerdings erstaunlich wenig Gegenwehr zeigten und ihn uns zu 11 förmlich geschenkt haben. Unsere Zuspielerin hat sich dabei wohl wieder die Angabenkrone des SV TuR mit neun Aufschlägen geholt. Im zweiten Satz haben wir uns dann wohl etwas sehr in Sicherheit gewiegt. Zumindest unsere Gegner sind besser ins Spiel gekommen. Jedenfalls haben sie uns bis 8:13 noch unter Druck setzen können. Das war dann nach einer kleinen Aufholjagd erst ausgeglichen und endete eben wieder zu unseren Gunsten mit 25:18. Der letzte Satz erinnerte dann leider an den Ersten. Wir haben stark begonnen, hatten einen kurzen Hänger im Mittelteil ohne groß in Bedrängnis zu geraten und haben dann mit 25:13 den Sack zu gemacht. Unser Euphorielevel bleibt also oben. Wenn wir dann nach den sehr sicheren Aufschlägen dieses Spieltages demnächst auch überall anders noch die Fehlerquote minimieren, sehe ich für den Rest der Saison nur noch gelbe und schwarze Streifen am Horizont ;) GO TuRbienchen!!!

Es spielten: Pauline, Anni & Resi (AA), Doro (D), Franzi, Beate, Dagi & Katja (MB) und Maria (Z)