< Saisonbeginn

15.11.2018 14:22
Kategorie: Spielberichte, Damen I
Von: Maria G

1. Spieltag Damen BK 2018/19


Karnevaleske Bekleidung am 1. Spieltag

Ein TuR-Bienchen-mäßiger Saisonauftakt

Am 11.11. stand in diesem Jahr nicht nur der Karnevalsauftakt im Kalender, sondern auch unser 1. Spieltag in der BK 2018/2019.

Ausgerüstet mit einer umfangreichen Saisonvorbereitung, diversen Trainingsspielen in Beinen und Armen, schicken Faschingsauftakt-Strümpfen und einem Trainer in umwerfenden Schlaghosen am Spielfeldrand, traten 10 voll motivierte Bienchen in der Halle des gastgebenden VC Dresden an.

Trotz voller Motivation brauchten wir den 1. Satz, um richtig auf Touren zu kommen und am Ende ging dieser Satz mit 22:25 an den Gastgeber.

Auch am Anfang des 2. Satz hinkten wir zeitweise mit mehreren Punkten hinterher, aber zur Satzmitte hatten wir den richtigen Gang gefunden, holten den Rückstand auf und drehten den Spielstand auf ein 27:25 für uns – 1. Jubelchen.

Im 3. Satz gab es von Beginn an ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das wir mit einem starken Endspurt mit 25:20 für uns entschieden - 2. Jubelchen.

Mit diesem Satz-Polster im Rücken spielten wir uns im 4. Satz konzentriert zum 25:16 und damit zum 1. Sieg der neuen Saison – Jubel!!!

 

Im 2. Spiel standen sich VCD und VfL Pirna-Copitz 07 gegenüber. Die Pirnaer Damen machten ihre Sache gut, insbesondere über eine große Mittelblockerin kamen teils beeindruckende Aktionen, aber letztlich holte der VCD das Spiel nach Hause (3:1).

Wir waren jedenfalls vorgewarnt und für unsere Mitten gab es eine extra Block-Motivationsansprache des Trainers.

 

Nun lag es an uns den ersten Spieltag mit 6 Punkten zu beenden. Es galt die vom Sitzen müde gewordenen Muskeln wieder aufzulockern und so gingen wir mit voller Motivation an die Erwärmung.

Der 1. Satz begann und war fast genauso schnell beendet. Die Mädels aus Pirna hatten ihre Mühe ins Spiel zu finden und wir beendeten den Satz eindeutig mit 25:13.

Der 2.Satz begann und unsere Konzentration ging verloren. Unsere neue Außenangreiferin Sylvi musste zu Beginn des 2. Satzes los und durch einige Wechsel und Abstimmungsschwierigkeiten, herrschte das perfekte Chaos auf dem Feld. Irgendwie überstanden wir die Phase und Franzi machte mit platzierten Aufschlägen den Satz zu (25:20).

Der Ausgang des 2. Satzes verhieß nichts Gutes und so ging es im dritten Satz auch weiter. Probleme in der Annahme, viele kleine Fehler und Unmut über das Schiedsgericht ließen uns fast verzweifeln. Der Gegner machte ebenso Fehler und so plätscherte das Spiel dahin. Beim Stand von 24:23 nahm der Coach der Pirnaer seine letzte Auszeit. O-Ton unseres Coaches an Franzi, unsere Mitte: “gib alles, der nächste Pass kommt auf Mitte“. Franzi gab alles und stellte einen Monsterblock! Punkt für uns und das Spiel war vorbei.

Nach einem starken ersten Spiel und einem etwas zähen zweiten Spiel, überwiegt die Freude am 1. Spieltag mit 6 Punkten in der Tasche den Sonntagabend zu genießen.

Vielen tausend Dank an die TuR-Bienchen starke Unterstützung von den Rängen.

Es spielten: Katja, Franzi, Beate, Dagi (MB), Resi, Sylvi (AA), Pauline, Anja (D/AA), Stippi (L), Maria (Z)