< Spielbericht 2. Spieltag Damen KU 2016/17

13.12.2017 15:30
Kategorie: Spielberichte, Damen I
Von: Anika

Spielbericht 3. Spieltag Damen KU 2017/18


Es sind Minusgrade gewesen an diesem Sonntagmorgen, dem 10.12.2017 um 8 Uhr, doch wir waren heiß. Nur die längste Anreise der Saison (1 h bis Riesa) trennte uns noch von unserem bevorstehenden Spieltag. Diese verbrachten wir in einer lustigen Dreier-Kolonne, in der so manche Wette abgeschlossen wurde.

Unsere Gegner an diesem Tag: Ethos Riesa und Dresden Coschütz. Nach einem langen 4-Satz-Spiel, das Coschütz 3:1 gegen Riesa gewann, machten wir uns ans Werk und schossen die Mädels von Ethos Riesa regelrecht ab, was sich in den ersten zwei Sätzen in Spielständen wie 25:6 und 25:7 zeigte. Da brachten auch die beiden Auszeiten nichts, bei denen wir fast immer schon mit 10 Punkten Vorsprung das Spiel bestimmten. Nur im dritten Satz sackte die Konzentration ab und wir ließen unsere Gegner durch eine Menge Eigenfehler 17 Punkte ergattern – den Sieg uns jedoch natürlich nicht nehmen. JUBEL Nummer 1.

Auch das Spiel gegen Coschütz starteten wir mit einem phänomenalen Satzgewinn von 25:4 (!) – in diesem Satz stimmte einfach alles, wir spielten unser Spiel unabhängig von den Leistungen unseres Gegners, hielten die Stimmung hoch, was zum großen Teil an unserer hervorragend besetzten Bank lag (STIMMUNG – KONFETTI), und waren wie im Rausch, als wir auch noch Satz 2 und 3 ohne echte Gefahren in einer knappen dreiviertel Stunde nach Hause holen konnten. Wie sicher sich unser Coach Pätrick wirklich fühlte, merkten wir an den Wechsel-ein-Wechsel-aus-Spielchen, die unsere Mitten Katja, Vivi, Nina und Anika mitspielen durften ???? JUBEL Nummer 2.
 Und das obwohl… „Unsere Zuspielerin Maria ist verletzt? Ach, wir probieren es einfach mal mit unserer Libera!“ Gut so! Wir sind ein Team!

TuuuRBienchen!